Apple behandelt Digitale Werbung wie SPAM. Richtig, aber folgenlos.

Tracking oder Spam

Apple behandelt Digitale Werbung wie SPAM. Richtig, aber folgenlos.

 TLDR: Im neuen Safari Browser arbeitet erstmals künstliche Intelligenz  (KI) für die Interessen der User. “Intelligent Tracking Prevention” wendet sich gegen Überwachungsmarketing und löscht alle Cookies von Drittanbietern nach 30 Tagen. Der Einsatz der machtvollen Technologie ist ein richtiger, aber wahrscheinlich folgenloser Schritt. Denn das Beispiel Spam-Mails zeigt, dass kein Kraut im Wettrüsten gegen den Missbrauch von Ad-Tech gewachsen ist. Wie jedes technische Werkzeug wird auch KI wird zuerst von der einen und dann von der anderen Seite genutzt werden. Einziger Ausweg – eine konsequente Ausgrenzung von allen Spam- Geschäftsmodellen, die auf massenhafter Zustellung unerwünschter Werbung basieren. Aber wie realistisch ist das?

Hier alles zu unserer Prognose auf einer Folie

Intelligent Tracking Prevention

Zurück zu News