Display wirkt, wo TV nicht hinkommt

Display wirkt, wo TV nicht hinkommt

TLDR: Neutrale Onlineforschung belegt starke Wirkung von Display-Werbung bei TV-Wenigsehern. Die kombinierte Planung von TV und Display bietet sehr gute Chancen für effiziente, weil wirkungsorientierte Mediaplanung. More bang for the buck.

Ein Beitrag zur aktuellen Qualitätsdiskussion (Preisdiskussion) von Online Media

Online wirkt dort ausgesprochen gut, wo TV nicht hinkommt. Das ist Ergebnis zahlreicher .companion Media Impact Studien.

Zwar hat Online in vielen Gesamtbewertungen wegen zu niedrigen Werbedrucks gegen TV keine Chance, aber gerade deswegen ist es sinnvoll, sich bei der Analyse der Werbewirkung das Segment der Onliner genauer anzuschauen.

Viele Onliner zeichnen sich durch unterdurchschnittlichen TV-Konsum aus. Junge Nutzer beginnen ganz auf TV geräte zu verzichten (siehe Fixnet). Und genau darin liegt eine Chance für zusätzliche Werbewirkung, wenn man sie denn nutzt.

Die .companion Mediaforschung unterscheidet seit 2012 TV-Vielseher von TV Wenigsehern und kommt zu Ergebnissen, die Werbekunden in ihren Mediamix-Strategien unbedingt berücksichtigen sollten.

Hier ausgewählte Ergebnisse:

TV Wirkung

 

Empfehlung:

  • Bei der Wirkungsforschung im Mix aus TV + Online die Onlineeffekte genau untersuchen.
  • Für Online-Werbewirkung die “TV-Austastlücke” gezielt ansteuern
Zurück zu News