Fallstudie: wie Apple Innovation und Speed organisiert

In der Harvard Business Review findet sich eine sehr interessante und anregende Fallstudie zur Organisation von Apple.

Hier unsere Zusammenfassung:

Und hier der Link zum Artikel. #transformation.

Wer sich fragt, wie diese Art von Führung in der Praxis ausschaut, kann auch zu BioNtech schauen.

Aus einem Interview von Matthias Döpfner mit den Gründern (heute in der WELT):

„Döpfner: Sie haben keine Gremien fragen müssen, sondern haben das alleine entscheiden können?
Şahin: Das ist keine einsame Entscheidung. Aber wir waren uns sicher, dass wir unsere Kollegen und den Aufsichtsrat überzeugen können.
Döpfner: Waren alle sofort überzeugt, oder gab es Skeptiker?
Şahin: Wir haben sachlich darüber gesprochen. Es gibt natürlich verschiedene Überzeugungslevel, beispielsweise dass jemand zwar zustimmt, aber noch nicht überzeugt ist. Bei uns ist es so: Im Grunde wissen alle Kollegen, dass wir unsere Meinung nicht nach zwei Wochen ändern, wenn wir eine Entscheidung treffen. Wenn wir uns für etwas inhaltlich einsetzen, dann muss das Hand und Fuß haben. Entsprechend war es nicht schwierig, Zustimmung zu bekommen und sofort loszulegen.“

Darum geht es: „Wenn wir uns für etwas inhaltlich einsetzen, dann muss das Hand und Fuß haben.“