Apple behandelt Digitale Werbung wie SPAM. Richtig, aber folgenlos.

TLDR: Im neuen Safari Browser arbeitet erstmals künstliche Intelligenz (KI) für die Interessen der User. „Intelligent Tracking Prevention“ wendet sich gegen Überwachungsmarketing und löscht alle Cookies von Drittanbietern nach 30 Tagen. Der Einsatz der machtvollen Technologie ist ein richtiger, aber wahrscheinlich folgenloser Schritt. Denn das Beispiel Spam-Mails zeigt, dass kein Kraut im Wettrüsten gegen den Missbrauch von Ad-Tech gewachsen ist. Alles auf einer Folie.. …

weiterlesen

Tote engagieren sich nicht – wie Engagement-Messung invaliden Traffic zeigt

TLDR: Tote engagieren sich nicht. Nicht-klickbasierte Messmethoden können Hinweise darauf liefern, dass der Einkauf von Reichweite „Besucher“ liefert, die bei Ankunft offensichtlich tot sind. Hier ein aktueller Fall, der auf ein Problem hinweist, dessen Ausmaß die wenigsten kennen. In der Gesamtheit betrifft der organisierte Anzeigenbetrug 60-90% aller Display-Budgets. …

weiterlesen

Ad Frauds grandiose Zukunft in einem Bild

TLDR: Ein Bild von Hewlett Packard sagt alles zur Zukunft von „Ad Fraud“ – sie ist grandios! Der organisierte Betrug mit vorgetäuschter Werbereichweite ist so profitabel wie Drogen- und Waffenhandel, aber nur so riskant wie Kreditkartenbetrug. …

weiterlesen

Advertiser-Klartext. Teil 2

TLDR: Ein bemerkenswerter Beitrag zur Transparenzdebatte aus den USA. Kraft, schon 2013 mit mehr als 36 Mio USD in Digitaladvertsising investiert, lehnt 75-85% der angebotenen Ad Impressions ab. …

weiterlesen

2015: AGOF startet Kampagnen-Erfolgskontrolle?

TLDR: neuer AGOF-Standard ermöglicht in der Displaywerbung zentrales Tracking von Reichweiten, Targeting und Sichtbarkeit. Fantastische technische Möglichkeiten , werden sie auch genutzt? Transparenz in Digital Media wäre ein grosse Überraschung. (Eine sehr große.) …

weiterlesen

Zur Navigation springen