"Es ist bereits alles gesagt, aber nicht von jedem."
Karl Valentin
Berlin

.compete – ein Blog zu Innovation in Marketing und Media


snapchat_money_aufmacher-compressor

Spammer reden Klartext – wie man auf Snapchat Geld verdient.

TLDR: Ein Interview mit Affiliate-Spammern auf Snapchat nimmt den Leser mit auf die Sonnenseite von Ad Fraud und bringt .companion zum ernsthaften Nachdenken über das eigene Geschäftsmodell. „Du glaubst gar nicht, wie blöd die sind”.

Weiterlesen
huetchen

9 Facebook Messfehler der letzten 8 Monate.

TLDR: Stellen sie sich vor: Sie arbeiten in einem Wirtschaftsunternehmen, das niemand unabhängig kontrollieren kann. Wenn Ihre Mess-Systeme Fehler auf Fehler produzierten, warum auch immer, welcher Fehler wäre Ihr liebster? 80%, oder 33%, 20%, 35%, 8%, 30%… immer zu eigenen Gunsten? Wer seine Online-Mediadaten schon in eigenen Systemen kontrolliert, kann beruhigt sein. Allen anderen wünschen wir viel Erfolg beim Hütchenspiel mit diesen und anderen Online-KPI.

Weiterlesen
20170608_201022_1497008065622

Top Onlinekommunikation – herzlichen Glückwunsch!

TLDR: Die Kommunikationsteams unserer Klienten Bosch und Merck gewinnen 3 deutsche Preise der Onlinekommunikation. Auch wenn wir keine Agentur sind – wir hoffen unsere Analyse- und Prognose-Daten haben den ein oder anderen Fingerzeig gegeben, wie in Zeiten zersplitterter Mediennutzung attraktive, relevante und wirksame Kommunikation aussehen kann. Und wie man sie maximal effizient bewirbt. Wir prognostizieren: weiter so!

Weiterlesen
Suchen Ohne Produktmarke

Prognose: Sprach-Eingabe ist das Ende für FMCG-Marken

TLDR: Mit Prognosen sind fantastisch, wenn sie bei uns die Ergebnisse fast jeder Kampagne punktgenau vorhersagen. Sie sind weniger schön, wenn es um das Ende der grossen Konsumenten-Marken geht. Müssen sich Marketer DAS vorstellen? Ja.

Weiterlesen
erlöse

Wo genau ist hier der Markt? Globale Werberlöse 2016 in einem Bild.

TLDR: 2016 gehören GooBook 45% der globalen (!) Top 30 Werbeerlöse. Das – und ein schönes Diagramm – kommt heraus, wenn man Excel die Grundrechenarten auf die jüngsten Zenith-Daten anwenden lässt. No further Comments.

Weiterlesen
superdata

Datenschutz UND Marketing Clouds? Geht!

TLDR: 2018 tritt die EU Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Datenschutzverstösse können dann bis zu 20 Mio EUR oder 4% des Jahresumsatzes kosten. Droht damit das Ende des Data Driven Marketing? Keinesfalls. Wer sich nicht auf die Endzeit-Beschwörungen der AdTech-Experten beeinflussen lässt, sondern Datenschutz respektiert und professionell angeht, der kann durchstarten.

Weiterlesen
horizont adblock

“Adblock-Traffic” – nichts anderes als digitaler Hausfriedensbruch

Unser Kommentar vom März zum technischen Krieg der Ad-Tech Branche gegen die User hat nun auch seinen Weg in die aktuelle Horizont gefunden. Im Artikel geht es nicht nur um Datenschutz, sondern auch um die Zukunft der Ad-Tech Branche. Deren gesetzliche Regulierung sollte sie als Chance betrachten.

Weiterlesen
ContentFactory

Alle 11 Minuten treffen sich Kommunikationsteams über Web Excellence

TLDR: Kann unsere Unternehmensinitiative Web Excellence Forum eigentlich nur KPI, Forschung und Benchmarking? Nein, wir bringen auch Wissen und Erfahrungen zusammen. Und freuen uns schon auf den nächsten Fachtag im Juni, mit mehr als 40 Comms Verantwortlichen aus Unternehmen. Auf exklusive Speaker. Und auf Einblicke, die es nur hier gibt.

Weiterlesen
Bloomberg

Digitale Investitionstrends: Start ups – ab in die Sicherheitstechnik!

Zweites Blackbox-Gesetz: Je mehr digitale Messdaten bares Geld erzeugen, um so intensiver ist der Kampf um die Datenhoheit. Ein Bild zeigt, worum es in der Digitalwirtschaft zukünftig gehen wird, jenseits allen Hype-Geredes. Das meiste Wagniskapital geht in Cyber-Security (zeitgemässer Name für Militärtechnik), Absicherung von Cloud-Diensten, Abwehr von Betrug. Dieser Sektor ist doppelt so gross wie z.B. autonomes Fahren und Kartendienste. Noch Fragen?

Weiterlesen
digital data everywhere

Riesiges Geschäftsfeld für Ad-Verification entdeckt?

TLDR: Erstes Blackbox-Gesetz: Je mehr digitale Black-Boxes Messdaten erzeugen, die als anerkannte Leistungsnachweis bares Geld bringen, umso häufiger werden diese Systeme genutzt, bares Geld zu bringen. Eine Studie zeigt das nun auch im Strommarkt. Dort könnte es bald genauso laufen, wie in der digitalen Anzeigenwirtschaft. Wer Rechnungen aus der Black Box anzweifeln will, muss selber die Überprüfung bezahlen – darf dafür aber die Ergebnisse ganz zum eigenen Nutzen einsetzen. Wie finden wir diese Aussicht?

Weiterlesen