Digital Marketing 2016. Vierter Blick in die Kristallkugel

Digital Marketing 2016. Vierter Blick in die Kristallkugel

Programmatic: Helden nur noch lokal (Trend 4/10)

“Programmatic Media” zu unflexibel

Wer Budgets und Prozesse auf wenige internationale Plattformen konzentriert, will automatisieren, statt mit Marktpartnern zu reden. Ohne Kontaktpflege können aber weder Nachverhandlungen geführt noch die kulturellen Besonderheiten eines Marktes berücksichtigt werden. Gespräche mit Marktpartnern führen aber keine Algorithmen, es müssen Menschen sein.

Lokale Agenturen und Plattformen werden Werbers Liebling 2016.
Die Bedeutung nationaler Agenturen wird keinesfalls sinken, nicht trotz, sondern wegen “Programmatic”. Wir erwarten auch bedeutende lokale Initiativen für Sellside Plattformen (SSP). Nur auf nationaler Ebene können Angebote so bereitgestellt werden dass die Interessen der heutigen Marktpartner angemessen berücksichtigt werden.

Zurück zu News